Fortbildungen und Qualitätssicherung

Zu den Kursen drucken

 

Hier finden Sie alle Kurse, die Sie für Ihre Tätigkeit im Mammographie-Screening-Programm benötigen. Unter „allgemeine Hinweise“ erhalten Sie Informationen, die für jeden der einzeln aufgelisteten Kurse zu beachten sind.

Allgemeine Hinweise:

Alle Kurse werden von den Referenzzentren nach Bedarf geplant und angeboten. Die Kursplanung erfolgt in der Regel jeweils im Herbst für das kommende Kalenderjahr.

Die Reihenfolge der Kurse entnehmen Sie bitte dem Abschnitt Fortbildungen.

Die Kurssuche ermöglicht Ihnen die Suche nach den aktuell verfügbaren Kursen für die einzelnen Berufsgruppen unterteilt in Einstiegs- und Fortbildungskurse. Angezeigt wird jeweils der nächste stattfindende Kurs. Unter „Mehr Kurse“ bekommen Sie alle weiteren geplanten Kurse angezeigt.

Bitte melden Sie sich bei Ihrem zuständigen Referenzzentrum oder dem sich für diesen Kurs spezialisierten Referenzzentrum für den entsprechenden Kurs an. Sollte der von Ihnen ausgewählte Kurs ausgebucht sein oder aktuell kein konkreter Termin angeboten werden, so können Sie sich bei den angegebenen Ansprechpartnerinnen in den einzelnen Referenzzentren auf der Warteliste registrieren lassen und erhalten weitere Informationen zu neuen Kursterminen.

Beachten Sie bitte, dass manche Kurse nicht im Referenzzentrum stattfinden, zudem finden aufgrund der aktuellen Situation viele Kurse in geänderten Formaten statt. Nähere Informationen zu den jeweiligen Terminen, Orten, Formaten und zum Kursprogramm erhalten Sie direkt bei den angegebenen Ansprechpartnerinnen in den einzelnen Referenzzentren.

Fortbildungskurs "Angeleitete Tätigkeiten – Abklärungsdiagnostik" (ATA)

Für radiologische Fachkräfte, die ausschließlich im Rahmen der Abklärung im Mammographie-Screening tätig sind, ist neben dem MD-Kurs auch dieser Kurs vorgeschrieben. Dies betrifft auch radiologische Fachkräfte, die im Rahmen delegierter stereotaktischer Stanz- oder Vakuumbiopsien (inkl. post-interventioneller Standardaufnahmen) tätig sind. Die Teilnahme an den angeleiteten Tätigkeiten – Abklärungsdiagnostik ist nicht erforderlich, sofern eine Teilnahme am Fortbildungskurs zur Erstellung von Screening-Aufnahmen erfolgt ist bzw. erfolgt. Voraussetzung für eine Teilnahme ist eine vorherige Teilnahme an dem Multidisziplinären Kurs zur Einführung in das Programm. Bitte melden Sie sich bei Ihrem zuständigen Referenzzentrum für diesen Kurs an. Die Anfragen werden gesammelt und nach Bedarf (RZ-übergreifend) Kurse angeboten.


Termin

09.09.2022 bis
09.09.2022 (ATA)

Referenzzentrum

Referenzzentrum Mammographie Südwest
An der Alten Post 2
35390 Gießen

Anfrage

0641 - 686857 - 23

info@referenzzentrum-suedwest.de

Verfügbar


Inhalt des Kurses

Der Fortbildungskurs Angeleitete Tätigkeiten – Abklärungsdiagnostik hat zum Ziel, die radiologische Fachkraft zu befähigen, Mammographieaufnahmen im Rahmen der Abklärungsdiagnostik inklusive stereotaktischer Stanz- und Vakuumbiopsie selbständig zu erstellen. Der Kurs muss eingehende Kenntnisse über die Grundlagen der Mammographietechnik, Einstelltechnik und Qualitätssicherung vermitteln und hat insbesondere aus folgenden Inhalten zu bestehen:

mehr Informationen

Physikalisch-technische und medizinische Qualitätssicherung im Mammographie-Screening
Strahlenschutz
Erstellung von Standard-Aufnahmen im Mammographie-Screening inkl. Bewertung der diagnostischen Bildqualität
Erstellung von Spezialaufnahmen bei der Abklärung auffälliger Befunde inkl. Präparateradiographie
Inhalt und Umsetzung Qualitätsvereinbarung Vakuumbiopsie

Es bestehen folgende Anforderungen an die Durchführung des Kurses:
a) Die Dauer des Kurses muss mindestens 8 Unterrichtsstunden betragen.
b) Der Kurs gliedert sich in 4 Unterrichtsstunden Theorie und 4 Unterrichtsstunden praktische Übungen.
c) Die Zahl der Teilnehmer ist auf insgesamt 20, bei den praktischen Übungen auf 5-10 pro Mammographiegerät, begrenzt.
d) Voraussetzung für die Teilnahme ist eine vorab Teilnahme am Multidisziplinären Kurs zur Einführung in das Programm.