Fortbildungen und Qualitätssicherung

Zu den Kursen drucken

 

Hier finden Sie alle Kurse, die Sie für Ihre Tätigkeit im Mammographie-Screening-Programm benötigen. Unter „allgemeine Hinweise“ erhalten Sie Informationen, die für jeden der einzeln aufgelisteten Kurse zu beachten sind.

Allgemeine Hinweise:

Alle Kurse werden von den Referenzzentren nach Bedarf geplant und angeboten. Die Kursplanung erfolgt in der Regel jeweils im Herbst für das kommende Kalenderjahr.

Die Reihenfolge der Kurse entnehmen Sie bitte dem Abschnitt Fortbildungen.

Die Kurssuche ermöglicht Ihnen die Suche nach den aktuell verfügbaren Kursen für die einzelnen Berufsgruppen unterteilt in Einstiegs- und Fortbildungskurse. Angezeigt wird jeweils der nächste stattfindende Kurs. Unter „Mehr Kurse“ bekommen Sie alle weiteren geplanten Kurse angezeigt.

Bitte melden Sie sich bei Ihrem zuständigen Referenzzentrum oder dem sich für diesen Kurs spezialisierten Referenzzentrum für den entsprechenden Kurs an. Sollte der von Ihnen ausgewählte Kurs ausgebucht sein oder aktuell kein konkreter Termin angeboten werden, so können Sie sich bei den angegebenen Ansprechpartnerinnen in den einzelnen Referenzzentren auf der Warteliste registrieren lassen und erhalten weitere Informationen zu neuen Kursterminen.

Beachten Sie bitte, dass manche Kurse nicht im Referenzzentrum stattfinden, zudem finden aufgrund der aktuellen Situation viele Kurse in geänderten Formaten statt. Nähere Informationen zu den jeweiligen Terminen, Orten, Formaten und zum Kursprogramm erhalten Sie direkt bei den angegebenen Ansprechpartnerinnen in den einzelnen Referenzzentren.

Fortbildungskurs "Beurteilung der Histopathologischen Präparate" (HI)

Dieser Kurs ist für alle am Programm beteiligten PathologInnen obligatorisch, das heißt sowohl für PathologInnen, die gemäß § 28 Anlage 9.2 Bundesmantelvertrag - Ärzte Biopsiepräparate im Rahmen des Programms beurteilen, als auch kooperierende pathologisch tätige KrankenhausärztInnen gemäß § 29 Abs. 3 der Anlage 9.2 Bundesmantelvertrag - Ärzte. Die Referenzzentren München und Münster haben sich auf den Kurs spezialisiert, bitte wenden Sie sich zur Anmeldung dorthin.


Termin

05.11.2021 bis
06.11.2021 (HI)

Anfrage

089/961661330
089/961661340

Verfügbar


Inhalt des Kurses

Der Fortbildungskurs zur Beurteilung der histopathologischen Präparate hat zum Ziel, den Arzt zu befähigen, das durch die Biopsie gewonnene Material aufzuarbeiten und zu beurteilen. Der Kurs hat insbesondere aus folgenden Inhalten zu bestehen:

mehr Informationen

Aufarbeitung und Beurteilung von Stanz- und vakuumassistierten Biopsien unter Berücksichtigung der B-Klassifikation
Aufarbeitung und Beurteilung von therapeutischen Exzidaten und/oder Abladaten, insbesondere bei der Beurteilung der Insitu-Karzinome sowie der invasiven Karzinome. Hierbei sollte vermittelt werden, dass eine einheitliche internationale Klassifikation bei der Beurteilung von Malignomen benutzt werden muss. Darüber hinaus sind auch die Verfahren zur Beurteilung z. B. des Gradings, der Bestimmung der Größen von Tumoren und der Beurteilung von Exzidaträndern festzulegen.
Einsatz immunhistologischer Methoden zur Unterscheidung diagnostisch schwieriger Fälle
Schnittseminar zur Einarbeitung in die histopathologische Diagnostik. Die Teilnehmer sollen die Schnittpräparate vorher sehen, beurteilen und ihr Urteil schriftlich abgeben.

Es bestehen folgende Anforderungen an die Durchführung des Kurses:
a) Die Dauer des Kurses muss mindestens zwei aufeinander folgende ganze Tage betragen; davon sollte das Schnittseminar mindestens einen ganzen Tag betragen.
b) Die Zahl der Teilnehmer ist auf 20 begrenzt.